Hilfsnavigation
Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
Volltextsuche
Volltextsuche
Seiteninhalt
8. Tag

Samstag, 8. Juli 2017

Grenzen überwinden - Brücken bauen

Haar vernetzt sich neu
ganztägig

Grenzen überwinden - Brücken bauen

Ort: Jagdfeldsee, vor dem Kirchenzentrum St. Bonifatius
Ganztägig: Begehung der Brücken 17.00-21.30 Besichtigung des Leuchtturms (nur bei gutem Wetter)
Uhrzeit: ganztägig

Eintritt frei

nicht rollstuhlgerecht
ZAMMA am See
© Gemeinde Haar

Haar vernetzt sich neu

Dieses Event geht so: Leuchtturm anvisieren. Eine von mehreren Brücken auswählen und den Jagdfeldsee überqueren. Dabei das schöne Geländer mit Händen aus Holz bewundern (sie wurden in Kindergärten, Jugendeinrichtungen und Schulen bunt bemalt). In den Turm gehen und dort eigene Thesen zu gesellschaftlichen, politischen und sozialen Themen anschlagen (so wie Martin Luther vor 500 Jahren). Außerdem: am Abend der Lichter, am Friedensgebet oder an Diskussionsforen teilnehmen und natürlich Theater und Konzerte besuchen - wie zum Beispiel das Konzert von Peszko & Hogl am 2. Juli.

Programmübersicht:

Der Turm ist täglich von 17 bis 22 Uhr geöffnet.
Sie haben dort die Möglichkeit, Ihre These anzuschlagen. Nähere Informationen gibt es am Turm oder unter www.jesuskirche.de.

Sonntag, 2. Juli:
11.00 Uhr - 13.00 Uhr: Leuchturm und Brücken werden aufgebaut.
16.00 Uhr: Konzert am See, E-Piano und E-Bass mit Anna Peszko und Hannes Hogl

Montag, 3. Juli:

15.00 Uhr: Installation der vorab in den verschiedenen Institutionen und Gruppen gestalteten Hände an der Handshake-Bridge. Dazu singt der Kinderchor St. Bonifatius.
19.55 Uhr: Betthupferl für Kinder

Dienstag, 4. Juli:
19.55 Uhr: Betthupferl für Kinder

Donnerstag, 6. Juli:
18.30 bis 20.00 Uhr: Diskussion mit Arnd Brummer, Chefredakteur von "Chrismon" zum Haarer Thesenanschlag unter dem Titel: "Friedlich und frei - Gemeinschaft braucht Debatten" (bei Regen im Pfarrsaal St. Bonifatius).

Freitag, 7. Juli:
17.00 bis 22.00 Uhr: Interreligiöses Zusammenkommen mit Gebet, Musik und Lichterkette; für das leibliche Wohl sorgt das THW.
19.55 Uhr: Betthupferl für Kinder

 


Kooperationspartner:
Evang.-Luth. Jesuskirche Haar
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk - Ortsverband München-Land
Pfarrverband Haar St. Konrad und St. Bonifatius
Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde
Griechische Gemeinde Haar
Evang. Kinder- und Jugendhilfe Feldkirchen - Wohngruppe Haar

SeelenART Skulpturen

Eine künstlerische Begegnung
ganztägig

SeelenART Skulpturen

Ort:

Wiese vor dem Kleinen Theater
bedingt rollstuhlgerecht


Uhrzeit: ganztägig

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
SeelenART-Skulpturen
Foto: Brigitte Fance - Bezirk Oberbayern

Eine künstlerische Begegnung

„Der Weg war das Ziel“ könnte als nachträgliches Motto über diesem Skulpturen-Projekt stehen. Denn im Vordergrund stand die  Freude am gemeinsamen künstlerischen Gestalten. Am Werk waren Kreative von der Tagesstätte SeelenART und Künstlerinnen und Künstler aus Haar. Zusammen haben sie Holzpfähle in ganz unterschiedlicher Weise bearbeitet und bemalt. Dabei hat jeder seine Ideen, seine individuelle Arbeitsweise und Handschrift eingebracht. So ist ein buntes Gesamtkunstwerk entstanden. SeelenART  fördert durch den künstlerischen Austausch die gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe seelisch kranker Menschen.

Kooperationspartner:
kbo-Sozialpsychiatrisches Zentrum gGmbH
SeelenART Tagesstätte
Künstler und Kreative aus der Gemeinde Haar
Kleines Theater Haar

ZAMMA-g'strickt und -g'häkelt

Haarer Bäume schick in Strick
ganztägig

ZAMMA-g'strickt und -g'häkelt

Ort: Gemeindegebiet
bedingt rollstuhlgerecht
Uhrzeit: ganztägig

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
ZAMMA-g'strickt und -g'häkelt
© Andrew - flickr.com

Haarer Bäume schick in Strick

Für ZAMMA haben sich in Haar sogar die Bäume fein gemacht! Nach einem „Casting“ durch das Umweltreferat wurden sie  fantasievoll umstrickt und umhäkelt. An jedem Objekt ist ein kleiner „Stammbaum“ angebracht, der mehr über den Baum und sein  Kleid erzählt. Die Werke sind entstanden in einer Gemeinschaftsaktion aller Generationen – von der Grundschule bis zum Seniorenclub. Mit einem Rundgang zu den geschmückten Bäumen wird die Kunst-Aktion am 1. Juli feierlich eröffnet.

Kooperationspartner:
VHS Haar e.V.
Umweltreferat der Gemeinde Haar
Grundschule Haar
Mittelschule Haar
Jugendkulturhaus Route 66
Seniorenclub Haar e.V.

Unser Netz trägt uns

Ein Kunstwerk verbindet Haar im öffentlichen Raum
ganztägig

Unser Netz trägt uns

Ort: Gemeindegebiet, Zentrum
bedingt rollstuhlgerecht
Uhrzeit: ganztägig

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Unser Netz trägt uns
Foto: Janina Kufner

Ein Kunstwerk verbindet Haar im öffentlichen Raum

Bunte Schnüre spannen sich in der Festival-Woche durch Haar. Sie zeigen den Bürgerinnen und Bürgern, worauf sie bauen können: auf ein dichtes Netz aus Einrichtungen, die für das soziale und gemeinschaftliche Wohl in der Gemeinde sorgen. Von der  Kinderkrippe bis zum Seniorenheim hat jede Einrichtung ihren Zugang zum großen Netz auf eigene Weise gestaltet. Wer die Schnüre verfolgt, entdeckt was die Gemeinde im Inneren zusammenhält: ein lebendiges, tragfähiges Geflecht, das die Menschen in ganz  unterschiedlichen Lebenslagen auffängt und trägt.

Kooperationspartner:
Gemeinde Haar - Kita und Soziales
alle sozialen und gemeinwesenorientierten Einrichtungen

Mut zur Langsamkeit - Schlafen bis die Welt schön ist

Künstler im Dialog
09:00 - 19:00 Uhr

Mut zur Langsamkeit - Schlafen bis die Welt schön ist

Ort: Evang. Kapelle, kbo-Klinik-Gelände
Uhrzeit: 09:00 - 19:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Mut zur Langsamkeit - Schlafen bis die Welt schön ist
Foto: Florian Goberge, Sabine Schlunk

Künstler im Dialog

Manchmal hilft nur noch Kunst, damit das Innehalten gelingt. Zwei Werke sind eigens zu diesem Zweck gemacht: zum einen die „Super-Zeitlupen“ von Florian Goberge. Sie verwandeln jeden Augenblick in ein meditatives Schauspiel – ob Wimpernschlag oder belebte Straßenkreuzung. Zum anderen der „Schutzraum für das innere Kind“ von Sabine Schlunk. Die Installation bietet einen Ort der Sicherheit, an dem man sich einmal richtig fallen lassen kann. Auf diese Weise geborgen führt der Weg direkt in die Welt des Träumens.

Kooperationspartner:
Sabine Schlunk - Künstlerin
Florian Goberge - Künstler
Seelsorgeteam der kath. und evang. Kirche im kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost

BOB-arts

Kunst zum Thema "Räume"
10:00 - 21:00 Uhr

BOB-arts

Ort: Kleines Theater Haar
bedingt rollstuhlgerecht (nur EG barrierefrei)
Uhrzeit: 10:00 - 21:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
BOB-arts
Foto: Gisela Knuth - Bezirk Oberbayern

Kunst zum Thema "Räume"

Malerei, Fotografie, Objekte und Installation: Alle Arbeiten dieser Ausstellung setzen sich mit „Räumen“ auseinander. Angefertigt  wurden sie von Beschäftigten des Bezirks Oberbayern. Zu sehen sind Installationen, großflächige Malereien auf Leinwand,  Fotografien, Collagen und ein kleines Papiertheater. Die Besucherinnen und Besucher sollen ermutigt werden, sich ebenfalls durch künstlerisches Gestalten einen Ausgleich zum Arbeitsalltag zu schaffen.

Kooperationspartner:
Kleines Theater Haar
BOB-arts - Kunstgruppe des Bezirks Oberbayern

Die Gläserne Redaktion

Jugend-Reporter berichten über ZAMMA
10:00 - 16:00 Uhr

Die Gläserne Redaktion

Ort: Seniorenclub
Uhrzeit: 10:00 - 16:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Die Gläserne Redaktion
© Medienfachberatung des Bezirks Oberbayern

Jugend-Reporter berichten über ZAMMA

„Irgendetwas mit Medien“ ist eine häufige Antwort von Jugendlichen, wenn sie nach ihrem Berufswunsch gefragt werden. Wie Medien genau funktionieren, können Schülerinnen und Schüler von zwei Haarer Schulen in der Gläsernen Redaktion ausprobieren. Schon
vor Festivalbeginn holt sich das junge Redaktions-Team in Workshops dafür das Know-how. Wer wissen möchte, was die  ngehenden Reporterinnen und Reporter über ZAMMA berichten, geht einfach ins Internet. Auf den Seiten der Online-Tageszeitung B304.de  werden alle Texte und Fotos veröffentlicht.

Kooperationspartner:
BistrickMedia - Edith Reithmann
Ernst-Mach-Gymnasium Haar
Mittelschule St. Konrad
Medienfachberatung des Bezirks Oberbayern

Haarer Lebensgeschichten

Multimediale Schau
12:00 - 20:00 Uhr

Haarer Lebensgeschichten

Ort: Seniorenclub
Uhrzeit: 12:00 - 20:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Haarer Lebensgeschichten
Foto: Ute Kuhlmann

Multimediale Schau

Erzählte Erinnerungen sind wie Fotoalben – nur lebendiger. In dieser Ausstellung bekommt man beides. Haarer „Urgesteine“  berichten über unvergessliche Momente ihres Lebens und nehmen die nachfolgenden Generationen mit auf eine Reise in das Haar von Früher. Denn wer weiß schon, wie es vor 40 oder 50 Jahren
hier war? Präsentiert werden die Lebensgeschichten auf Foto- und Texttafeln. Selbst zu Wort kommen die Seniorinnen und Senioren in Interviews, die vor ZAMMA mit ihnen geführt wurden. Anhören kann man sie direkt beim jeweiligen Ausstellungstext über QR-Code und Smartphone. Zum Ansehen gibt es Videomitschnitte auf einer interaktiven Haar-Karte unter: www.haar24.com/zamma

Kooperationspartner:
Gemeindewerke Haar GmbH
Seniorenclub Haar e.V.
Bürgervereinigung Ottendichl e.V.
VHS Haar - Hörpfade

Das Geheimnis der verschollenen Schatulle

Ein Stationen-Drama
10:00 - 16:00 Uhr

Das Geheimnis der verschollenen Schatulle

Ort:

Kleines Theater Haar, Räumlichkeiten und Gelände

Dauer eines Rundgangs: 30 bis 60 Minuten - Einstieg jederzeit möglich

teilweise rollstuhlgerecht - begleitende Assistenz vorhanden


Uhrzeit: 10:00 - 16:00 Uhr

Vorverkauf: 3 Euro /

ermäßigt 1,50 Euro
buchbar über: www.freiebuehnemuenchen.de


Abendkasse: 3 Euro / ermäßigt: 1,50 Euro


nur für rollstuhlgerechte Tour bis 28. Juni per Email an: a.fell@freiebuehnemuenchen.de
rollstuhlgerecht

Ein Stationen-Drama

Aus der Kapelle im Kleinen Theater Haar ist eine uralte, wertvolle Schatulle verschwunden. Wer hat das geheimnisvolle Objekt  gestohlen? Den rätselhaften Fall kann nur das Publikum aufdecken. In kleinen Gruppen erkunden die neuen Detektive das Theater. Dabei treffen sie auf allerhand merkwürdige Figuren. Doch die verraten nicht, wo die Schatulle ist. Nur wer sich auf ihr Spiel einlässt,  erhält Hinweise, die es zu sammeln gilt. Das ist der einzige Weg, hinter das Geheimnis der verschollenen Schatulle zu kommen.

Kooperationspartner:
Freie Bühne München e.V.
Theatergruppe Der Blick
Kleines Theater Haar
Die Gläserne Redaktion
Antonia Neumayer - Autorin
Jenny Parejo Marin - 2. Hand Mode Haar
Stephanie Müller - Textilkünstlerin

Mit freundlicher Unterstützung von Freundeskreis Kleines Theater Haar e.V.

Ottendichl lebt!

Brauchtum und Moderne: Kochen, Kunst und Kultur
10:00 - 17:00 Uhr

Ottendichl lebt!

Ort: Bürgervereinigung Ottendichl, Bürgerstube und Gartenzelt
Uhrzeit: 10:00 - 17:00 Uhr

Eintritt frei


Anmeldung für den Mundart-Workshop bis 15. Juni per E-Mail an: dwuidngoassn@web.de
rollstuhlgerecht
Ottendichl lebt!
© Glückimwinkl - photocase.com

Brauchtum und Moderne: Kochen, Kunst und Kultur

Wie gut Brauchtum und modernes Leben zusammengehen, zeigt dieser Aktionstag in Ottendichl. Den ganzen Tag über gibt es viele Gelegenheiten zum Mitmachen, Zusehen und Zuhören. Die Palette reicht von Schaukochen, Brotbacken und Bierbrauen bis hin zu Volkstanz, Goaßlschnalzer-Auftritten und Theater. Dazu kommen traditionelle Spiele und ein modernes Kunstprojekt. Und wer Lust hat, kann bei einem Mundart-Workshop mitmachen.

Programmübersicht:

10.00 Uhr: Beginn und Weißwurstbrühen
10.00 bis 17.00 Uhr: Brotbacken und Bierbrauen
11.00 bis 12.30 Uhr: Frühshoppen
11.00 bis 12.00 Uhr: Flechtfrisuren
11.00 bis 13.00 Uhr: Haarnadeln basteln
11.30 bis ca. 14.00 Uhr: Kunstprojekt
ab 12.00 Uhr: traditionelle Spiele im Garten
12.00 Uhr: Auftritt der Goaßlschnoizer
ab 12.30 Uhr: offener Volkstanz
13.30 Uhr: Volkstanz-Kurs
14.00 Uhr: Theaterworkshop mit anschließender Präsentation
14.00 bis 15.00 Uhr: Flechtfrisuren
14.00 bis 16.00 Uhr: Haarnadeln basteln
15.00 Uhr: 2. Auftritt der Goaßlschnoizer
15.30 Uhr: offener Volkstanz

Bewirtung:

ab 10.30 Uhr frisch gebrühte Weißwürste
ab 12.00 Uhr Schweinebraten-Semmeln
ab 14.00 Uhr Kaffee & Kuchen

 

 

Kooperationspartner:
D'wuidn Goaßn e.V.
Bürgervereinigung Ottendichl e.V.
D'Ammertaler Ottendichl e.V.
D'Salmdorfer e.V.

Das Haarer E-Mobil

Shuttle-Service
10:00 - 18:00 Uhr

Das Haarer E-Mobil

Ort: Ortzwischen Kirchenplatz und Vereinsheim Ottendichl
Uhrzeit: 10:00 - 18:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Das Haarer E-Mobil
© Gemeinde Haar

Shuttle-Service

Für umweltfreundliche Mobilität sorgt neben den Future Rikschas auch das Haarer E-Mobil. Alle Besucher, die nicht so gut zu Fuß sind, können am Eröffnungs- und am Abschlusstag den kostenlosen Fahr-Service nutzen. Im geräumigen Kofferraum findet auch ein Rollstuhl Platz. Am 1. Juli pendelt das Elektro-Auto der Gemeinde Haar zwischen dem Baseballplatz und dem Kirchenplatz, Haltestelle St.-Konrad-Straße. Am 8. Juli ist der Shuttle-Service zwischen dem Kirchenplatz, Haltestelle St.-Konrad-Straße, und dem Vereinsheim Bürgervereinigung Ottendichl im Einsatz.

Kooperationspartner:
Gemeinde Haar

Damals - Gestern - Heute

Führung durch das Klinik-Gelände
10:00 - 11:00 Uhr

Damals - Gestern - Heute

Ort: Treffpunkt: Psychiatrie-Museum
Uhrzeit: 10:00 - 11:00 Uhr

Eintritt frei

nicht rollstuhlgerecht
Psychiatrie-Museum
© kbo-IAK München-Ost - Psychiatrie-Museum

Führung durch das Klinik-Gelände

Logo_Leichte-Sprache_Zamma

1905 wurde in Haar bei München eine neue Klinik
für seelisch kranke Menschen gebaut.
Die Häuser wurden wie in einem Dorf um die Kirche angeordnet.

Viel Grün und die frische Luft sollen helfen,
dass es den kranken Menschen bald wieder besser geht.

Gehen Sie mit mir dort spazieren.
Ich heiße Ilse Merkle.

Kooperationspartner:
kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost -
Psychiatrie Museum und Öffentlichkeitsarbeit

Glücksmomente - Lebensmomente

Gemeinsam kreativ
10:00 - 19:00 Uhr

Glücksmomente - Lebensmomente

Ort: Bürgerhaus, Galerie
Uhrzeit: 10:00 - 19:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Glücksmomente - Lebensmomente
Foto: Brigitte Fance - Bezirk Oberbayern

Gemeinsam kreativ

Was zählt im Leben? Woran erinnert man sich gern? Das sind Glücksmomente. Manchmal kommen sie ganz leise daher. Wie die  Bilder dieser Ausstellung. Geschaffen wurden sie von kreativen Menschen mit und ohne Handicap, von Menschen mit Demenz und Menschen ganz unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft. Zusammen mit der Haarer Künstlerin Ruth Fancher Brinkmann
haben sie mit Pinsel und Farbe Glücksmomente eingefangen. Die Ausstellung zeigt: Lebensfreude gibt es auch in schwierigen Lebenslagen.

Kooperationspartner:
Alzheimer Gesellschaft Landkreis München e.V.
Nachbarschaftshilfe Haar e.V.
kbo-Sozialpsychiatrisches Zentrum gGmbH -
Tagesstätte SeelenART
Ruth Fancher Brinkmann - Künstlerin

Verstehen leicht gemacht

Vorstellung eines Bibliotheks- und Buchbinde-Führers
10:00 - 14:00 Uhr

Verstehen leicht gemacht

Ort: Gemeindebücherei
Uhrzeit: 10:00 - 14:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Verstehen leicht gemacht
Foto: Rachel Fana

Vorstellung eines Bibliotheks- und Buchbinde-Führers

Was machen Informationen für einen Sinn, wenn man sie nicht versteht? Für eine bessere Orientierung in der Gemeindebücherei Haar sorgt jetzt ein Führer in Leichter Sprache, den die Bücherei zusammen mit weiteren Büchern in Leichter Sprache aus dem  Bestand präsentiert. Gezeigt wird auch ein Buch mit Anleitungen für Buchbinde-Arbeiten in Einfacher Sprache. Es wurde im
Sozialpsychiatrischen Zentrum entwickelt als Hilfsmittel für die Beschäftigten in der Buchbinderei. Die Leichte Sprache hilft Menschen mit einem Handicap beim Verstehen von Texten. Ähnlich funktioniert die Einfache Sprache. Sie ist jedoch nicht so streng geregelt.  Von ihr profitieren auch alle, die Deutsch als Zweitsprache lernen.

Kooperationspartner:
Gemeindebücherei Haar
kbo-Sozialpsychiatrisches Zentrum gGmbH -
Fachbereich Beschäftigung und Tagesstruktur München-Land
Evang. Jesuskirche Haar
Offene Behindertenarbeit der Evang. Kirche in Bayern

Spurensuche - Was für ein Mensch willst du sein?

Theater zur NS-Zeit in Haar
11:30 - 13:00 Uhr

Spurensuche - Was für ein Mensch willst du sein?

Ort: Gesellschaftshaus, kbo-Klinik-Gelände
Uhrzeit: 11:30 - 13:00 Uhr

Eintritt frei


Kartenreservierung: aufgrund begrenzter Plätze bitte bis 6. Juli per Email an:
oeffentlichkeitsarbeit@kbo.de
Angaben: Name, Vornahme, gewünschte Kartenzahl, Rollstuhlplätze
rollstuhlgerecht
Spurensuche - »Was für ein Mensch willst du sein?«
Foto: Ursula Baumgart

Theater zur NS-Zeit in Haar

Wie hat die Gemeinde Haar die Nazi-Zeit erlebt? Was ist damals in der Psychiatrie passiert? Schüler des Ernst-Mach-Gymnasiums  und aus der Mittelschule Haar haben recherchiert: vor Ort, in Institutionen, durch Zeitzeugengespräche und in der eigenen  Familiengeschichte. Entstanden ist das Theaterstück Spurensuche, das unter die Haut geht und das Publikum am Ende mit der  Frage konfrontiert: „Was für ein Mensch will ich sein?“ Sogar in Berlin wurde man auf die dokumentarische Performance aufmerksam. Dort wurde sie im Januar aufgeführt und beim Wettbewerb „andersartig gedenken on stage“ prämiert. Im Mai erhielten sie den Münchner Bürgerpreis für Demokratie – gegen Vergessen.

Kooperationspartner:
Projektträger: Bürgerstiftung Haar
Idee und Konzeption: Farina Simbeck - Theaterpädagogin
Mittelstufentheater des Ernst-Mach-Gymnasiums Haar - unter der Leitung von Farina Simbeck und Thomas Ritter
kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost

Auftanken und Austauschen

Festival-Café
12:00 - 20:00 Uhr

Auftanken und Austauschen

Ort:

Seniorenclub - Angebote zu moderaten Preisen


Uhrzeit: 12:00 - 20:00 Uhr


rollstuhlgerecht
Auftanken und Austauschen
© Rawpixel.com - Fotolia

Festival-Café

Pausen machen ZAMMA erst richtig schön. Dafür steht allen Beteiligten, Besucherinnen und Besuchern das zentral gelegene  Festival-Café am Kirchenplatz offen. Hier sind Getränke, Kaffee, Tee und Kuchen im Angebot. Ab 12 Uhr gibt es von Montag bis Freitag auch eine MITTAGSSUPP‘N für einen Euro – bis der Topf leer ist. Genau der richtige Ort, um die Festival-Eindrücke
noch einmal in angenehmer Atmosphäre wirken zu lassen und sich mit anderen auszutauschen. Alle sind herzlich willkommen!

Kooperationspartner:
Seniorenclub Haar e.V.
Gasthof zur Post Haar

Heute ist das Wunschkonzert

Video-Installation
13:00 - 23:00 Uhr

Heute ist das Wunschkonzert

Ort: Buchhandlung LeseZeichen, Schaufenster
Uhrzeit: 13:00 - 23:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Heute ist das Wunschkonzert
Foto: Anja Ruttkowski

Video-Installation

Was sich die Bürgerinnen und Bürger von Haar wünschen, zeigt die Künstlerin Anja Ruttkowski mit ihrer Video-Installation „Heute ist das Wunschkonzert“. Das im Schaufenster der Buchhandlung Lesezeichen ausgestellte Kunstwerk bringt viele ganz unterschiedliche
Stimmen zu Gehör: Kinder, Jugendliche, Erwachsene, ältere Menschen, Menschen mit und ohne Behinderungen, Alteingesessene und Zugezogene, nach Haar Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund. Jede und jeder von ihnen ist einzigartig – und sie alle sind Haar!

Kooperationspartner:
Anja Ruttkowski
Buchhandlung LeseZeichen Egelhaaf & Forster GbR

Auf der Kippe

Kunstwerke aus Müll
14:00 - 19:00 Uhr

Auf der Kippe

Ort: Bürgersaal - Vorplatz
Uhrzeit: 14:00 - 19:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Auf der Kippe
Foto: Michael Lapper

Kunstwerke aus Müll

Wie kann man etwas über den Zustand einer Gesellschaft erfahren? Indem man ihren Müll anschaut. Denn das vermeintlich  Verbrauchte und Wertlose sagt viel über Lebensstil und Weltanschauung aus. Schülerinnen und Schüler aus Haar haben sich im Schul-Kunstprojekt „Auf der Kippe“ den Müll ihrer Heimatgemeinde vorgenommen. Zusammen mit dem Künstler Michael Lapper haben sie daraus Kunstobjekte gebaut. Und sie haben gelernt, wie man Müll reduzieren kann, wie er sich sinnvoll verwerten lässt und wie letztendlich alles mit allem zusammenhängt. Beteiligt waren Klassen aller Altersstufen – von der Grundschule bis zur VHS.

Geöffnet:

Dienstag bis Freitag von 17-19 Uhr
Samstag/Sonntag von 14-19 Uhr

oder nach Vereinbarung unter 0157-76 34 00 58

Kooperationspartner:
Gemeinde Haar Umweltreferat
Haarer Schulen
Michael Lapper - Künstlerischer Leiter

Mit freundlicher Unterstützung von Regierung von Oberbayern

Kreissparkassen-Fußball-Cup

Gewinnen ist einfach
14:30 Uhr

Kreissparkassen-Fußball-Cup

Ort: OrtSport- und Freizeitpark Eglfing
Uhrzeit: 14:30 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht

Gewinnen ist einfach

14.30 Uhr Halbfinalspiel
16.00 Uhr Spiel um Platz 3
18.00 Uhr Finale

Kooperationspartner:
Kreissparkasse

Farbe an die Wand - Präsentation

Gemeinsame künstlerische Wandgestaltung
15:00 Uhr

Farbe an die Wand - Präsentation

Ort: Unterführung zum Sportpark Eglfing
Uhrzeit: 15:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Farbe an die Wand
Foto: Brigitte Fance - Bezirk Oberbayern

Gemeinsame künstlerische Wandgestaltung

Auch in Haar gibt es Orte, die noch schöner werden können. Zum Beispiel die Unterführung zum Sportpark Eglfing. Die bekommt mit ZAMMA ein neues Gesicht: Schülerinnen und Schüler der St. Konrad Grundschule und Menschen mit seelischen Erkrankungen machen sich mit Pinsel und Farbe ans Werk und gestalten die Wände neu. Am Abschlusstag von ZAMMA kann das kreative Gemeinschaftswerk von allen bewundert werden. Und wer neugierig ist, kommt vorher vorbei und erlebt, wie es Stück für Stück  entsteht.

Kooperationspartner:
Grundschule St. Konrad
KJR München-Land
kbo-Sozialpsychiatrisches Zentrum - Tagesstätte SeelenART

Was finde ich am Strande?

Performances mit Masken, Tanz, Malerei und Musik
16:00 Uhr

Was finde ich am Strande?

Ort: Rathaus Vorplatz
Uhrzeit: 16:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Was finde ich am Strande?
Foto: Greta Moder

Performances mit Masken, Tanz, Malerei und Musik

Nach der kurzen Dauer von nur 20 Minuten lässt die Performance „Was finde ich am Strande?“ alle mit ganz neuen Erfahrungen  zurück. Alle heißt: Akteure und Publikum. Denn bei dem künstlerischen Experiment geraten beide Seiten in ein kreatives  Wechselspiel. Masken und Verkleidung, Rhythmus und Bewegung, Farbe und Klang: alles kommt vor. Alle können mitmachen und Teil einer kleinen Verwandlung werden. Die Ergebnisse der Aktion bleiben als Installation zurück.

Kooperationspartner:
TheaterAtelier München - Projektleitung
Greta Moder
Tagesstätte SeelenArt Haar
Theatergruppe Der Blick

Happy End

Großes ZAMMA-Abschlussfest
16:30 - 21:30 Uhr

Happy End

Ort: OrtKirchenplatz, Hauptbühne
moderiert von Christine Rose, BR
Uhrzeit: 16:30 - 21:30 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht

Großes ZAMMA-Abschlussfest

Rund um die große Bühne am Kirchenplatz wird zum
Abschluss noch einmal richtig zusammen gefeiert.
Los geht es UM 16.30 UHR mit Live-Musik von der
Forensikband.

GEGEN 17 UHR stellt das Quiz „Jugendsünden: Sag
die Wahrheit“ die Menschen-Kenntnis auf die Probe.
Jugendliche haben in Haar Menschen mit „Jugend
sünden“ ausfindig gemacht. Diesen Personen müssen
nun Aussagen zugeordnet werden. Welche ist wahr?
Welche erfunden?

UM 18 UHR ist Rhythmus angesagt: Alle auf und vor
der Bühne kommen singend in Bewegung.
Danach danken die politischen Vertreter allen Kooperations-
Partnern und Mitwirkenden von ZAMMA 2017:
Bezirkstagspräsident Josef Mederer, der Vorsitzende
des Bezirksjugendrings, Andre Gersdorf, die 1. Bürger-
meisterin Gabriele Müller und der Vorsitzende des
Kreisjugendrings, Jan Museler, schauen noch einmal auf
die ZAMMA-Woche zurück und ziehen Bilanz.
Im Anschluss präsentieren ZAMMA-Akteure die Ergebnisse
ihrer Projekte. Die Gäste erfahren zum Beispiel,
welche Hindernisse die Aktion „Barrieren auf der Spur“
gefunden hat und können noch einmal den
Haarer Heimatklängen lauschen.

19 bis 19.30 UHR:
Feuer-Jonglage am Kirchenplatz mit "Marco Co. Magy".

AB 20 UHR klingt mit einem festlichen Barockkonzert
das Festival aus. Es spielt das Ensemble Haar unter
stützt von Bläsern der Musikschule. Erstmals bestreiten
die beiden Haarer Vereine damit gemeinsam ein
Konzert. Neben der 3. Orchester-Suite in D-Dur von Johann
Sebastian Bach erklingt Bachs Doppelkonzert für 2 Violinen und
Orchester in d-moll und Händels Feuerwerksmusik, die mit ihrer
kraftvoll-feierlichen Ausstrahlung perfekt zum Abschluss von
ZAMMA passt.

Kooperationspartner:
Gemeinde Haar
Haarer Schüler
Haarer Bürger Ü50
Jugendkulturhaus Route 66
Ensemble Haar e.V.
Musikschule Haar e.V.

Dunkel-Erlebnis

Ein Abenteuer für vier Sinne
17:00 - 20:00 Uhr

Dunkel-Erlebnis

Ort: Dunkel-Station, St.-Konrad-Str. nahe der Pfarrkirche
Uhrzeit: 17:00 - 20:00 Uhr

Eintritt frei

nicht rollstuhlgerecht

Ein Abenteuer für vier Sinne

Blind sein in einer sehenden Welt, wer kann sich das schon vorstellen? Eine Ahnung vermittelt ein Besuch in der Dunkel-Station. Mit einem blinden Menschen als Begleiter an der Seite geht es durch eine Lichtschleuse hinein in die unbekannte Welt. Dort gibt es jede Menge zu erspüren: von verschiedenen Bodenbelägen und Wandverkleidungen bis hin zu Luft- und Wärmeverhältnissen. In einer kleinen Bar können die Gäste Getränke bestellen und mit ihrer Begleitung und Mitbesuchern ins Gespräch kommen. Über eine  Lichtschleuse geht es zurück in die „Sicht-Welt“. Zusätzlich gibt es Informationen, Spiele und Tests rund um Sehen und Tasten.

Weitere Termine für interessierte Gruppen
Anfrage bis 15. Juni per E-Mail an: zamma@gemeinde-haar.de (Betreff: "Dunkel-Station")

Kooperationspartner:
Alexandra Schlotterer
Blindeninstitutsstiftung Würzburg
Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB)

Panigiri

Griechisches Fest mit Musik und Tanz
18:00 - 23:00 Uhr

Panigiri

Ort: Jugendtreff Dino - Außengelände
Uhrzeit: 18:00 - 23:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Panigiri
© dzimin - Fotolia

Griechisches Fest mit Musik und Tanz

Panigiria heißen die traditionellen Volksfeste, die im Sommer in allen Regionen Griechenlands mit Leidenschaft begangen werden.  Genau das Richtige, um am letzten Festival-Abend die Idee von ZAMMA noch einmal aufleben zu lassen: mit griechischen  Köstlichkeiten zum kleinen Preis und griechischer Musik im typischen Tanzkreis. Alle sind eingeladen, unter freiem Himmel die  griechische Gastfreundschaft zu genießen. Einfach vorbeikommen, mittanzen und miteinander feiern.

Kooperationspartner:
Jugendtreff Dino
Griechische Gemeinde Haar e.V.

Der eingebildet(e) Kranke

Eine musikalische Komödie frei nach Molière
19:00 - 20:45 Uhr

Der eingebildet(e) Kranke

Ort: Kleines Theater Haar
Uhrzeit: 19:00 - 20:45 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Der eingebildet(e) Kranke
Foto: Franz Meier-Dini

Eine musikalische Komödie frei nach Molière

Die Komödie handelt von einem Hypochonder. Das ist ein Mensch, der sich nur einbildet krank zu sein. Den Ärzten kommt das sehr  gelegen. Überflüssige Behandlungen und teure Rechnungen sind die Folge. Liebes-Affären und familiäre Intrigen spielen eine Rolle. Aber auch ein pfiffiges Dienstmädchen, das im Hintergrund die richtigen Fäden spinnt und alles zu einem guten Ende bringt. Der  französische Dramatiker Molière hat das Stück 1673 geschrieben. Es war sein letztes und zugleich berühmtestes Werk. Neu  interpretiert wird es von der Forensik-Theatergruppe, der Patienten und Mitarbeiter angehören.

Kooperationspartner:
Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie des kbo-Isar-Amper-Klinikums München-Ost
Bernd Wengert - Regisseur
Reinhild Gerum - Künstlerin
Peter Satzger - Musikalische Leitung


Logo Facebook - Zur Facebook-Seite vom ZAMMA Kulturfestival Oberbayern - Link öffnet im neuen Fenster
nach oben