Hilfsnavigation
Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
Volltextsuche
Seiteninhalt

Barrierefreiheit

ZAMMA – für alle

ZAMMA ist „das“ Kultur-Festival zum Mitmachen – unabhängig von Behinderung, Alter, Herkunft, Religion, Bildung, Geschlecht oder anderen individuellen Merkmalen.

Deshalb wird bei ZAMMA Wert gelegt auf rollstuhlgerechte Orte, leicht verständliche Texte, Gebärdensprache, induktive Höranlagen, Brailleschrift und barrierefreie PDFs. Außerdem ist der Eintritt zu fast allen Veranstaltungen kostenfrei.

Alle barrierefreien Angebote von ZAMMA sind auf dieser Website mit Symbolen gekennzeichnet. Sie zeigen an, wie zugänglich die jeweilige Veranstaltung ist.

Im Michael-Ende-Kurpark steht für die Konzertmuschel eine Induktionsschleife zur Verfügung. Personen mit Hörgerät können den Induktionsempfang aktivieren – entweder durch den Programmschalter direkt am Hörgerät (T-Spule) oder über eine externe Fernbedienung.

Symbole und ihre Bedeutung

Rollstuhlgerecht

Brailleschrift

Texte in Einfacher oder Leichter Sprache

Induktionsschleife

Gebärdensprachdolmetscher

Eintritt frei

Zugänglichkeit

ZAMMA ist ein inklusives Festival, bei dem alle mitmachen können: als Festival-Gäste und als Akteure des Programms. ZAMMA bringt Menschen zusammen, die sich im normalen Alltag sonst nicht begegnen würden. So können Vorurteile gegen Erfahrungen getauscht werden. Möglich ist das jedoch nur, wenn alle Zugang zum Festival haben. Barrierefreiheit ist den Veranstaltern deshalb ein wichtiges Anliegen, für das sie auf ganz verschiedenen Ebenen sorgen. Denn Barrierefreiheit berührt viele Bereiche des Lebens: wie wir kommunizieren, wie wir uns fortbewegen und wie wir miteinander umgehen. Alle können dazu beitragen, dass ZAMMA ein Festival mit möglichst wenig Barrieren wird.

Festivalgelände

Das Festival soll ein Ort für alle sein. Die meisten Veranstaltungsorte sind rollstuhlgerecht und so auch im Programmheft ausgewiesen. Für blinde Festival-Besucher stand beispielsweise 2017 erstmals ein taktiler Geländeplan zur Verfügung, in dem die Veranstaltungsorte in Braille-Schrift verzeichnet sind.

Veranstaltungen

Die meisten Veranstaltungen sind kostenlos. Für verschiedene Veranstaltungen wird immer eine Übersetzung in Gebärdensprache angeboten. Darüber hinaus arbeiten einige Veranstaltungen mit der Leichten Sprache. Bei dem Besuch einer Dunkel-Station kann man sich nach 2017 auch 2019 wieder in die Welt der Nicht-Sehenden einfühlen. Eine Gelände-Begehung mit Rollstuhl und Blindenstock entlarvte Barrieren in Haar. Nur wenn Barrieren bekannt sind, können sie auch beseitigt werden. Im Projekt Jugendreporter lernen Jugendliche bereits vor dem Festival in Workshops, wie sie in der journalistischen Praxis über Menschen mit Behinderungen berichten.

Kommunikation

Texte über ZAMMA sollen möglichst viele verstehen können. Zum Beispiel auch Menschen, die Schwierigkeiten mit dem Lesen haben oder die die deutsche Sprache noch nicht gut beherrschen. Im Programmheft benutzen wir deshalb meist eine einfache, leicht verständliche Sprache. Auf dieser Homepage steht das jeweilige Programmheft auch als barrierefreies PDF zur Verfügung. Das heißt: Alle Fotos sind mit einer Bildbeschreibung hinterlegt. Die Bilder und Texte können vorgelesen oder auf eine Braille-Tastatur übertragen werden. Zusätzlich können auch Texte in Leichter Sprache abgerufen werden.

ZAMMA kurz und anschaulich erklärt in Einfacher Sprache [Herunterladen, barrierefreies PDF]

Zur Seite in Leichter Sprache