Hilfsnavigation
Start
Schrift vergrößern
Leichte Sprache
Volltextsuche
Volltextsuche
Seiteninhalt
2. Tag

Sonntag, 2. Juli 2017

Grenzen überwinden - Brücken bauen

Haar vernetzt sich neu
ganztägig

Grenzen überwinden - Brücken bauen

Ort: Jagdfeldsee, vor dem Kirchenzentrum St. Bonifatius
Ganztägig: Begehung der Brücken 17.00-21.30 Besichtigung des Leuchtturms (nur bei gutem Wetter)
Uhrzeit: ganztägig

Eintritt frei

nicht rollstuhlgerecht
ZAMMA am See
© Gemeinde Haar

Haar vernetzt sich neu

Dieses Event geht so: Leuchtturm anvisieren. Eine von mehreren Brücken auswählen und den Jagdfeldsee überqueren. Dabei das schöne Geländer mit Händen aus Holz bewundern (sie wurden in Kindergärten, Jugendeinrichtungen und Schulen bunt bemalt). In den Turm gehen und dort eigene Thesen zu gesellschaftlichen, politischen und sozialen Themen anschlagen (so wie Martin Luther vor 500 Jahren). Außerdem: am Abend der Lichter, am Friedensgebet oder an Diskussionsforen teilnehmen und natürlich Theater und Konzerte besuchen - wie zum Beispiel das Konzert von Peszko & Hogl am 2. Juli.

Programmübersicht:

Der Turm ist täglich von 17 bis 22 Uhr geöffnet.
Sie haben dort die Möglichkeit, Ihre These anzuschlagen. Nähere Informationen gibt es am Turm oder unter www.jesuskirche.de.

Sonntag, 2. Juli:
11.00 Uhr - 13.00 Uhr: Leuchturm und Brücken werden aufgebaut.
16.00 Uhr: Konzert am See, E-Piano und E-Bass mit Anna Peszko und Hannes Hogl

Montag, 3. Juli:

15.00 Uhr: Installation der vorab in den verschiedenen Institutionen und Gruppen gestalteten Hände an der Handshake-Bridge. Dazu singt der Kinderchor St. Bonifatius.
19.55 Uhr: Betthupferl für Kinder

Dienstag, 4. Juli:
19.55 Uhr: Betthupferl für Kinder

Donnerstag, 6. Juli:
18.30 bis 20.00 Uhr: Diskussion mit Arnd Brummer, Chefredakteur von "Chrismon" zum Haarer Thesenanschlag unter dem Titel: "Friedlich und frei - Gemeinschaft braucht Debatten" (bei Regen im Pfarrsaal St. Bonifatius).

Freitag, 7. Juli:
17.00 bis 22.00 Uhr: Interreligiöses Zusammenkommen mit Gebet, Musik und Lichterkette; für das leibliche Wohl sorgt das THW.
19.55 Uhr: Betthupferl für Kinder

 


Kooperationspartner:
Evang.-Luth. Jesuskirche Haar
Bundesanstalt Technisches Hilfswerk - Ortsverband München-Land
Pfarrverband Haar St. Konrad und St. Bonifatius
Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde
Griechische Gemeinde Haar
Evang. Kinder- und Jugendhilfe Feldkirchen - Wohngruppe Haar

SeelenART Skulpturen

Eine künstlerische Begegnung
ganztägig

SeelenART Skulpturen

Ort:

Wiese vor dem Kleinen Theater
bedingt rollstuhlgerecht


Uhrzeit: ganztägig

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
SeelenART-Skulpturen
Foto: Brigitte Fance - Bezirk Oberbayern

Eine künstlerische Begegnung

„Der Weg war das Ziel“ könnte als nachträgliches Motto über diesem Skulpturen-Projekt stehen. Denn im Vordergrund stand die  Freude am gemeinsamen künstlerischen Gestalten. Am Werk waren Kreative von der Tagesstätte SeelenART und Künstlerinnen und Künstler aus Haar. Zusammen haben sie Holzpfähle in ganz unterschiedlicher Weise bearbeitet und bemalt. Dabei hat jeder seine Ideen, seine individuelle Arbeitsweise und Handschrift eingebracht. So ist ein buntes Gesamtkunstwerk entstanden. SeelenART  fördert durch den künstlerischen Austausch die gesellschaftliche und kulturelle Teilhabe seelisch kranker Menschen.

Kooperationspartner:
kbo-Sozialpsychiatrisches Zentrum gGmbH
SeelenART Tagesstätte
Künstler und Kreative aus der Gemeinde Haar
Kleines Theater Haar

ZAMMA-g'strickt und -g'häkelt

Haarer Bäume schick in Strick
ganztägig

ZAMMA-g'strickt und -g'häkelt

Ort: Gemeindegebiet
bedingt rollstuhlgerecht
Uhrzeit: ganztägig

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
ZAMMA-g'strickt und -g'häkelt
© Andrew - flickr.com

Haarer Bäume schick in Strick

Für ZAMMA haben sich in Haar sogar die Bäume fein gemacht! Nach einem „Casting“ durch das Umweltreferat wurden sie  fantasievoll umstrickt und umhäkelt. An jedem Objekt ist ein kleiner „Stammbaum“ angebracht, der mehr über den Baum und sein  Kleid erzählt. Die Werke sind entstanden in einer Gemeinschaftsaktion aller Generationen – von der Grundschule bis zum Seniorenclub. Mit einem Rundgang zu den geschmückten Bäumen wird die Kunst-Aktion am 1. Juli feierlich eröffnet.

Kooperationspartner:
VHS Haar e.V.
Umweltreferat der Gemeinde Haar
Grundschule Haar
Mittelschule Haar
Jugendkulturhaus Route 66
Seniorenclub Haar e.V.

Unser Netz trägt uns

Ein Kunstwerk verbindet Haar im öffentlichen Raum
ganztägig

Unser Netz trägt uns

Ort: Gemeindegebiet, Zentrum
bedingt rollstuhlgerecht
Uhrzeit: ganztägig

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Unser Netz trägt uns
Foto: Janina Kufner

Ein Kunstwerk verbindet Haar im öffentlichen Raum

Bunte Schnüre spannen sich in der Festival-Woche durch Haar. Sie zeigen den Bürgerinnen und Bürgern, worauf sie bauen können: auf ein dichtes Netz aus Einrichtungen, die für das soziale und gemeinschaftliche Wohl in der Gemeinde sorgen. Von der  Kinderkrippe bis zum Seniorenheim hat jede Einrichtung ihren Zugang zum großen Netz auf eigene Weise gestaltet. Wer die Schnüre verfolgt, entdeckt was die Gemeinde im Inneren zusammenhält: ein lebendiges, tragfähiges Geflecht, das die Menschen in ganz  unterschiedlichen Lebenslagen auffängt und trägt.

Kooperationspartner:
Gemeinde Haar - Kita und Soziales
alle sozialen und gemeinwesenorientierten Einrichtungen

Mut zur Langsamkeit - Schlafen bis die Welt schön ist

Künstler im Dialog
09:00 - 19:00 Uhr

Mut zur Langsamkeit - Schlafen bis die Welt schön ist

Ort: Evang. Kapelle, kbo-Klinik-Gelände
Uhrzeit: 09:00 - 19:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Mut zur Langsamkeit - Schlafen bis die Welt schön ist
Foto: Florian Goberge, Sabine Schlunk

Künstler im Dialog

Manchmal hilft nur noch Kunst, damit das Innehalten gelingt. Zwei Werke sind eigens zu diesem Zweck gemacht: zum einen die „Super-Zeitlupen“ von Florian Goberge. Sie verwandeln jeden Augenblick in ein meditatives Schauspiel – ob Wimpernschlag oder belebte Straßenkreuzung. Zum anderen der „Schutzraum für das innere Kind“ von Sabine Schlunk. Die Installation bietet einen Ort der Sicherheit, an dem man sich einmal richtig fallen lassen kann. Auf diese Weise geborgen führt der Weg direkt in die Welt des Träumens.

Kooperationspartner:
Sabine Schlunk - Künstlerin
Florian Goberge - Künstler
Seelsorgeteam der kath. und evang. Kirche im kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost

BOB-arts

Kunst zum Thema "Räume"
10:00 - 21:00 Uhr

BOB-arts

Ort: Kleines Theater Haar
bedingt rollstuhlgerecht (nur EG barrierefrei)
Uhrzeit: 10:00 - 21:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
BOB-arts
Foto: Gisela Knuth - Bezirk Oberbayern

Kunst zum Thema "Räume"

Malerei, Fotografie, Objekte und Installation: Alle Arbeiten dieser Ausstellung setzen sich mit „Räumen“ auseinander. Angefertigt  wurden sie von Beschäftigten des Bezirks Oberbayern. Zu sehen sind Installationen, großflächige Malereien auf Leinwand,  Fotografien, Collagen und ein kleines Papiertheater. Die Besucherinnen und Besucher sollen ermutigt werden, sich ebenfalls durch künstlerisches Gestalten einen Ausgleich zum Arbeitsalltag zu schaffen.

Kooperationspartner:
Kleines Theater Haar
BOB-arts - Kunstgruppe des Bezirks Oberbayern

Die Gläserne Redaktion

Jugend-Reporter berichten über ZAMMA
10:00 - 16:00 Uhr

Die Gläserne Redaktion

Ort: Seniorenclub
Uhrzeit: 10:00 - 16:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Die Gläserne Redaktion
© Medienfachberatung des Bezirks Oberbayern

Jugend-Reporter berichten über ZAMMA

„Irgendetwas mit Medien“ ist eine häufige Antwort von Jugendlichen, wenn sie nach ihrem Berufswunsch gefragt werden. Wie Medien genau funktionieren, können Schülerinnen und Schüler von zwei Haarer Schulen in der Gläsernen Redaktion ausprobieren. Schon
vor Festivalbeginn holt sich das junge Redaktions-Team in Workshops dafür das Know-how. Wer wissen möchte, was die  ngehenden Reporterinnen und Reporter über ZAMMA berichten, geht einfach ins Internet. Auf den Seiten der Online-Tageszeitung B304.de  werden alle Texte und Fotos veröffentlicht.

Kooperationspartner:
BistrickMedia - Edith Reithmann
Ernst-Mach-Gymnasium Haar
Mittelschule St. Konrad
Medienfachberatung des Bezirks Oberbayern

Auftanken und Austauschen

Festival-Café
12:00 - 18:00 Uhr

Auftanken und Austauschen

Ort:

Seniorenclub - Angebote zu moderaten Preisen


Uhrzeit: 12:00 - 18:00 Uhr


rollstuhlgerecht
Auftanken und Austauschen
© Rawpixel.com - Fotolia

Festival-Café

Pausen machen ZAMMA erst richtig schön. Dafür steht allen Beteiligten, Besucherinnen und Besuchern das zentral gelegene  Festival-Café am Kirchenplatz offen. Hier sind Getränke, Kaffee, Tee und Kuchen im Angebot. Ab 12 Uhr gibt es von Montag bis Freitag auch eine MITTAGSSUPP‘N für einen Euro – bis der Topf leer ist. Genau der richtige Ort, um die Festival-Eindrücke
noch einmal in angenehmer Atmosphäre wirken zu lassen und sich mit anderen auszutauschen. Alle sind herzlich willkommen!

Kooperationspartner:
Seniorenclub Haar e.V.
Gasthof zur Post Haar

Haarer Lebensgeschichten

Multimediale Schau
12:00 - 20:00 Uhr

Haarer Lebensgeschichten

Ort: Seniorenclub
Uhrzeit: 12:00 - 20:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Haarer Lebensgeschichten
Foto: Ute Kuhlmann

Multimediale Schau

Erzählte Erinnerungen sind wie Fotoalben – nur lebendiger. In dieser Ausstellung bekommt man beides. Haarer „Urgesteine“  berichten über unvergessliche Momente ihres Lebens und nehmen die nachfolgenden Generationen mit auf eine Reise in das Haar von Früher. Denn wer weiß schon, wie es vor 40 oder 50 Jahren
hier war? Präsentiert werden die Lebensgeschichten auf Foto- und Texttafeln. Selbst zu Wort kommen die Seniorinnen und Senioren in Interviews, die vor ZAMMA mit ihnen geführt wurden. Anhören kann man sie direkt beim jeweiligen Ausstellungstext über QR-Code und Smartphone. Zum Ansehen gibt es Videomitschnitte auf einer interaktiven Haar-Karte unter: www.haar24.com/zamma

Kooperationspartner:
Gemeindewerke Haar GmbH
Seniorenclub Haar e.V.
Bürgervereinigung Ottendichl e.V.
VHS Haar - Hörpfade

Auf der Kippe

Kunstwerke aus Müll
17:00 - 19:00 Uhr

Auf der Kippe

Ort: Bürgerhaus, Vorplatz
Uhrzeit: 17:00 - 19:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Auf der Kippe
Foto: Michael Lapper

Kunstwerke aus Müll

Wie kann man etwas über den Zustand einer Gesellschaft erfahren? Indem man ihren Müll anschaut. Denn das vermeintlich  Verbrauchte und Wertlose sagt viel über Lebensstil und Weltanschauung aus. Schülerinnen und Schüler aus Haar haben sich im Schul-Kunstprojekt „Auf der Kippe“ den Müll ihrer Heimatgemeinde vorgenommen. Zusammen mit dem Künstler Michael Lapper haben sie daraus Kunstobjekte gebaut. Und sie haben gelernt, wie man Müll reduzieren kann, wie er sich sinnvoll verwerten lässt und wie letztendlich alles mit allem zusammenhängt. Beteiligt waren Klassen aller Altersstufen – von der Grundschule bis zur VHS.

Geöffnet:

Dienstag bis Freitag von 17-19 Uhr
Samstag/Sonntag von 14-19 Uhr

oder nach Vereinbarung unter 0157-76 34 00 58

Kooperationspartner:
Gemeinde Haar Umweltreferat
Haarer Schulen
Michael Lapper - Künstlerischer Leiter

Mit freundlicher Unterstützung von Regierung von Oberbayern

Damals - Gestern - Heute

Von der Irrenanstalt zum Klinikum
10:00 - 13:00 Uhr

Damals - Gestern - Heute

Ort:

Treffpunkt: Psychiatrie-Museum

Gerne Spenden zum Erhalt des Museums.


Uhrzeit: 10:00 - 13:00 Uhr


nicht rollstuhlgerecht
Damals - Gestern - Heute
Foto: Wolfgang Englmaier - Bezirk Oberbayern

Von der Irrenanstalt zum Klinikum

Große Führung durch das Klinik-Gelände

Zusammen mit Alma Midasch wandern die Gäste durch das weitläufige Parkgelände des kbo-Isar-Amper-Klinikums München-Ost. Umgeben von Jahrhunderte alten Bäumen befindet sich hier ein kunstgeschichtlich bedeutsames Gebäude-Ensemble: die 1905 im Landhausstil gebaute Vorzeigeanstalt Eglfing und die 1912 erbaute Anstalt Haar mit prächtigen Gebäuden und einer Kirche im  Jugendstil. Das Jugendstil-Areal wurde 2010 an eine Wohnbaugesellschaft verkauft und wird bis Ende 2017 geräumt. Dafür werden im Eglfinger Teil neue Gebäude errichtet. Der Rundgang ist zugleich ein Streifzug durch die Geschichte der Psychiatrie der letzten hundert Jahre. Wer möchte, kann sich anschließend im Café Regenbogen (Ringstraße 36) stärken und danach dem Psychiatrie- Museum einen Besuch abstatten (geöffnet 14 bis 16 Uhr).


Kooperationspartner:
kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost -
Psychiatrie-Museum und Öffentlichkeitsarbeit

Verhülltes Rathaus

Mit Hand und Stimme - Handabdrucks-Aktion
10:00 - 20:00 Uhr

Verhülltes Rathaus

Ort: auf der Künstlermeile
Uhrzeit: 10:00 - 20:00 Uhr


nicht rollstuhlgerecht
Verhülltes Rathaus
© Picsfive - Shutterstock.com

Mit Hand und Stimme - Handabdrucks-Aktion

Sichtbares Zeichen von ZAMMA in Haar ist das „Verhüllte Rathaus“, das am 6. Juli feierlich mit einer Spinnentanz-Performance und dem Bürger-Chor „enthüllt“ wird. Damit das Stoffkleid schön bunt wird, können die Festival-Gäste unter dem Motto „Auch ich bin ein Teil von Haar“ ihren Handabdruck beisteuern. Auch beim Bürger-Chor können alle mitmachen.

Zusätzliche Zeiten nach Absprache per Email an: info@handinhandinhaar.de oder info@kkhaar.de oder Tel. 089-46002-864.

Kooperationspartner:
Hand in Hand in Haar e.V.
Künstlerkreis Haar
VHS Haar e.V
THW - Ortsverband Haar
Performance-Künstlerin Ingrid Irrlicht
Chorleiterin Christa Maria Hell

Mit freundlicher Untersützung von L.T.S. Textilhandel GmbH in Haar

Vernissage BOB-arts

Kunst zum Thema "Räume"
10:30 - 11:00 Uhr

Vernissage BOB-arts

Ort:

Kleines Theater Haar, Café
bei gutem Wetter im Theater-Biergarten
bedingt rollstuhlgerecht


Uhrzeit: 10:30 - 11:00 Uhr


rollstuhlgerecht
BOB-arts
Foto: Gisela Knuth - Bezirk Oberbayern

Kunst zum Thema "Räume"

Malerei, Fotografie, Objekte und Installation: Alle Arbeiten dieser Ausstellung setzen sich mit „Räumen“ auseinander. Angefertigt  wurden sie von Beschäftigten des Bezirks Oberbayern. Zu sehen sind Installationen, großflächige Malereien auf Leinwand,  Fotografien, Collagen und ein kleines Papiertheater. Die Besucherinnen und Besucher sollen ermutigt werden, sich ebenfalls durch künstlerisches Gestalten einen Ausgleich zum Arbeitsalltag zu schaffen.

Kooperationspartner:
Kleines Theater
BOB-arts - Kunstgruppe des Bezirks Oberbayern

Künstlermeile

13. Haarer Straßenfest
11:00 - 19:00 Uhr

Künstlermeile

Ort: Ortsmitte
Uhrzeit: 11:00 - 19:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Ein Artist auf der Künstermeile
© Gemeinde Haar

13. Haarer Straßenfest

Die Künstlermeile verwandelt auch im ZAMMA-Jahr die Ortsmitte von Haar in eine Partyzone. Das Straßenfest startet um 11 Uhr mit zahlreichen Straßenkünstlern und viel Live-Musik. Es spielen die Rock-Band Wasteland, die inklusive Hamburger Band The Living Music Box und Bateria Z (Latin Power Percussion). Für jazzige Klänge sorgen die Jeni Williams Group und die Jazz-Big-Band The Munich Lounge Lizards.

An über 150 Ständen von lokalen Vereinen, Institutionen und anderen Anbietern findet man Kulinarisches, Handwerkliches und Nützliches. Wie immer gibt es auch Aktionen zum Mitmachen für Groß und Klein, Jung und Alt und alle, die gern mit anderen zusammen feiern.

Programm Künstlermeile

Kooperationspartner:
Gemeinde Haar
Haarer Institutionen und Vereine
gewerbliche Standbetreiber
Blindenwerk

Musikalischer Frühschoppen

Forensikband trifft Vocal Bobbs
11:00 - 14:00 Uhr

Musikalischer Frühschoppen

Ort: Kleines Theater, Café
Uhrzeit: 11:00 - 14:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
_DSC3440

Forensikband trifft Vocal Bobbs

Ein Frühschoppen, der auch die Ohren gut bedient. Denn die Vocal BOBBs haben als Chor den Rhythmus im Blut. Die 20 Sängerinnen und Sänger haben mit ihrer Chorleiterin das neue Programm „Swinging Heaven“ erarbeitet, das sie bei ZAMMA erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. Dazwischen heizt die Erste Allgemeine Forensikband tüchtig ein. So viel Power verlangt nach einer Stärkung. Dafür sorgt das Gastro-Team von Regenbogen Arbeit, ein Zuverdienst-Projekt für Menschen mit seelischer Behinderung.

Kooperationspartner:
Kleines Theater Haar
Vocal BOBBs - Chor des Bezirks Oberbayern und der Obersten Baubehörde
kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost
Forensikband, Regenbogen Arbeit gemeinnützige GmbH

Heute ist das Wunschkonzert

Video-Installation
11:00 - 23:00 Uhr

Heute ist das Wunschkonzert

Ort: Buchhandlung LeseZeichen, Schaufenster
Uhrzeit: 11:00 - 23:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Heute ist das Wunschkonzert
Foto: Anja Ruttkowski

Video-Installation

Was sich die Bürgerinnen und Bürger von Haar wünschen, zeigt die Künstlerin Anja Ruttkowski mit ihrer Video-Installation „Heute ist das Wunschkonzert“. Das im Schaufenster der Buchhandlung Lesezeichen ausgestellte Kunstwerk bringt viele ganz unterschiedliche
Stimmen zu Gehör: Kinder, Jugendliche, Erwachsene, ältere Menschen, Menschen mit und ohne Behinderungen, Alteingesessene und Zugezogene, nach Haar Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund. Jede und jeder von ihnen ist einzigartig – und sie alle sind Haar!

Kooperationspartner:
Anja Ruttkowski
Buchhandlung LeseZeichen Egelhaaf & Forster GbR

Barrieren auf der Spur

Unterwegs in Haar "mit anderen Augen" - Runde 1
12:00 Uhr

Barrieren auf der Spur

Ort: Treffpunkt: Kirchenplatz
Uhrzeit: 12:00 Uhr

Eintritt frei

nicht rollstuhlgerecht
Barrieren auf der Spur
© Landratsamt München

Unterwegs in Haar "mit anderen Augen" - Runde 1

Wie kommt man mit dem Rollstuhl durch Haar? Wie fühlt es sich an, ohne Augenlicht oder schlecht hörend unterwegs zu sein?  Menschen mit und vor allem auch ohne Behinderung sind eingeladen, das bei einer Rallye durch Haar herauszufinden. Wer mitmacht bekommt dabei nicht nur eine neue Perspektive auf die Heimatgemeinde. Es sollen auch Barrieren im Gemeindegebiet entdeckt und auf einer Karte verzeichnet werden. Eine Auflistung aller Hindernisse wird dann später an die 1. Bürgermeisterin übergeben.

Hinweis: Es gibt bei jeder Runde zeitgleich zwei Routen: eine Richtung Eglfing und eine Richtung Jagdfeld. Dauer jeweils eine Stunde.

Kooperationspartner:
Jugendkulturhaus Route 66
Landratsamt München, Referat 3.1 - Chancengleichheit und gesellschaftliche Potentiale

Mit freundlicher Unterstützung von Orthopädie-Technik Norbert Maier, Haar

Dunkel-Erlebnis

Ein Abenteuer für vier Sinne
12:00 - 18:00 Uhr

Dunkel-Erlebnis

Ort: Dunkel-Station, St.-Konrad-Str. nahe der Pfarrkirche
Uhrzeit: 12:00 - 18:00 Uhr

Eintritt frei

nicht rollstuhlgerecht

Ein Abenteuer für vier Sinne

Blind sein in einer sehenden Welt, wer kann sich das schon vorstellen? Eine Ahnung vermittelt ein Besuch in der Dunkel-Station. Mit einem blinden Menschen als Begleiter an der Seite geht es durch eine Lichtschleuse hinein in die unbekannte Welt. Dort gibt es jede Menge zu erspüren: von verschiedenen Bodenbelägen und Wandverkleidungen bis hin zu Luft- und Wärmeverhältnissen. In einer kleinen Bar können die Gäste Getränke bestellen und mit ihrer Begleitung und Mitbesuchern ins Gespräch kommen. Über eine Lichtschleuse geht es zurück in die „Sicht-Welt“. Zusätzlich gibt es Informationen, Spiele und Tests rund um Sehen und Tasten.

Weitere Termine für interessierte Gruppen
Anfrage bis 15. Juni per E-Mail an: zamma@gemeinde-haar.de (Betreff: "Dunkel-Station")

Kooperationspartner:
Alexandra Schlotterer
Blindeninstitutsstiftung Würzburg
Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e.V. (BBSB)

Barrieren auf der Spur

Unterwegs in Haar "mit anderen Augen" - Runde 2
13:30 Uhr

Barrieren auf der Spur

Ort: Treffpunkt: Kirchenplatz
Uhrzeit: 13:30 Uhr

Eintritt frei

nicht rollstuhlgerecht
Barrieren auf der Spur
© Landratsamt München

Unterwegs in Haar "mit anderen Augen" - Runde 2

Wie kommt man mit dem Rollstuhl durch Haar? Wie fühlt es sich an, ohne Augenlicht oder schlecht hörend unterwegs zu sein?  Menschen mit und vor allem auch ohne Behinderung sind eingeladen, das bei einer Rallye durch Haar herauszufinden. Wer mitmacht bekommt dabei nicht nur eine neue Perspektive auf die Heimatgemeinde. Es sollen auch Barrieren im Gemeindegebiet entdeckt und auf einer Karte verzeichnet werden. Eine Auflistung aller Hindernisse wird dann später an die 1. Bürgermeisterin übergeben.

Hinweis: Es gibt bei jeder Runde zeitgleich zwei Routen: eine Richtung Eglfing und eine Richtung Jagdfeld. Dauer jeweils eine Stunde.

Kooperationspartner:
Jugendkulturhaus Route 66
Landratsamt München, Referat 3.1 - Chancengleichheit und gesellschaftliche Potentiale

Mit freundlicher Unterstützung von Orthopädie-Technik Norbert Maier, Haar

Barrieren auf der Spur

Unterwegs in Haar "mit anderen Augen" - Runde 3
15:00 Uhr

Barrieren auf der Spur

Ort: Treffpunkt: Kirchenplatz
Uhrzeit: 15:00 Uhr

Eintritt frei

nicht rollstuhlgerecht
Barrieren auf der Spur
© Landratsamt München

Unterwegs in Haar "mit anderen Augen" - Runde 3

Wie kommt man mit dem Rollstuhl durch Haar? Wie fühlt es sich an, ohne Augenlicht oder schlecht hörend unterwegs zu sein?  Menschen mit und vor allem auch ohne Behinderung sind eingeladen, das bei einer Rallye durch Haar herauszufinden. Wer mitmacht bekommt dabei nicht nur eine neue Perspektive auf die Heimatgemeinde. Es sollen auch Barrieren im Gemeindegebiet entdeckt und auf einer Karte verzeichnet werden. Eine Auflistung aller Hindernisse wird dann später an die 1. Bürgermeisterin übergeben.

Hinweis: Es gibt bei jeder Runde zeitgleich zwei Routen: eine Richtung Eglfing und eine Richtung Jagdfeld. Dauer jeweils eine Stunde.

Kooperationspartner:
Jugendkulturhaus Route 66
Landratsamt München, Referat 3.1 - Chancengleichheit und gesellschaftliche Potentiale

Mit freundlicher Unterstützung von Orthopädie-Technik Norbert Maier, Haar

Glücksmomente - Lebensmomente

Gemeinsam kreativ
15:00 - 19:00 Uhr

Glücksmomente - Lebensmomente

Ort: Bürgerhaus, Galerie
Uhrzeit: 15:00 - 19:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Glücksmomente - Lebensmomente
Foto: Brigitte Fance - Bezirk Oberbayern

Gemeinsam kreativ

Was zählt im Leben? Woran erinnert man sich gern? Das sind Glücksmomente. Manchmal kommen sie ganz leise daher. Wie die  Bilder dieser Ausstellung. Geschaffen wurden sie von kreativen Menschen mit und ohne Handicap, von Menschen mit Demenz und Menschen ganz unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft. Zusammen mit der Haarer Künstlerin Ruth Fancher Brinkmann
haben sie mit Pinsel und Farbe Glücksmomente eingefangen. Die Ausstellung zeigt: Lebensfreude gibt es auch in schwierigen Lebenslagen.

Kooperationspartner:
Alzheimer Gesellschaft Landkreis München e.V.
Nachbarschaftshilfe Haar e.V.
kbo-Sozialpsychiatrisches Zentrum gGmbH -
Tagesstätte SeelenART
Ruth Fancher Brinkmann - Künstlerin

Mut zur Langsamkeit - Schlafen bis die Welt schön ist

Mitmachaktion - Künstler im Dialog
15:00 - 16:00 Uhr

Mut zur Langsamkeit - Schlafen bis die Welt schön ist

Ort: Obstwiese hinter dem Kleinen Theater

Uhrzeit: 15:00 - 16:00 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Mut zur Langsamkeit - Schlafen bis die Welt schön ist
Foto: Florian Goberge, Sabine Schlunk

Mitmachaktion - Künstler im Dialog

Manchmal hilft nur noch Kunst, damit das Innehalten gelingt. Zwei Werke sind eigens zu diesem Zweck gemacht: zum einen die „Super-Zeitlupen“ von Florian Goberge. Sie verwandeln jeden Augenblick in ein meditatives Schauspiel – ob Wimpernschlag oder belebte Straßenkreuzung. Zum anderen der „Schutzraum für das innere Kind“ von Sabine Schlunk. Die Installation bietet einen Ort der Sicherheit, an dem man sich einmal richtig fallen lassen kann. Auf diese Weise geborgen führt der Weg direkt in die Welt des Träumens.

Kooperationspartner:
Sabine Schlunk - Künstlerin
Florian Goberge - Künstler
Seelsorgeteam der kath. und evang. Kirche im kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Ost

Voll Tracht

Bavarian Fashion
15:30 - 16:15 Uhr

Voll Tracht

Ort: Kleines Theater
Uhrzeit: 15:30 - 16:15 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Voll Tracht
© Trachten und Modehaus-Grasegger

Bavarian Fashion

Dirndl trifft Pop. Weste trifft Volxmusik. Ein Jugendstiltheater wird zum Catwalk. Fesche Models präsentieren trendige Trachtenmode zu fetziger Live-Musik. Freude an Kleidung und Musik eint die unterschiedlichsten Menschen. Auf die Zuschauer wartet eine wunderbar bunte Modenschau. Bavarian fashion im Kleinen Theater. Voll Tracht eben!

Kooperationspartner:
Trachten-Informationszentrum
Popularmusikbeauftragter und Verwaltung des Bezirks Oberbayern
kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Oost
Berufsbildungswerk München - Förderschwerpunkt Hören und Sprache
Trachten- und Modehaus Grasegger - Garmisch-Partenkirchen
Goldschmiede Geissler BbR - Hausham

Barrieren auf der Spur

Unterwegs in Haar "mit anderen Augen" - Runde 4
16:30 Uhr

Barrieren auf der Spur

Ort: Treffpunkt: Kirchenplatz
Uhrzeit: 16:30 Uhr

Eintritt frei

nicht rollstuhlgerecht
Barrieren auf der Spur
© Landratsamt München

Unterwegs in Haar "mit anderen Augen" - Runde 4

Wie kommt man mit dem Rollstuhl durch Haar? Wie fühlt es sich an, ohne Augenlicht oder schlecht hörend unterwegs zu sein?  Menschen mit und vor allem auch ohne Behinderung sind eingeladen, das bei einer Rallye durch Haar herauszufinden. Wer mitmacht bekommt dabei nicht nur eine neue Perspektive auf die Heimatgemeinde. Es sollen auch Barrieren im Gemeindegebiet entdeckt und auf einer Karte verzeichnet werden. Eine Auflistung aller Hindernisse wird dann später an die 1. Bürgermeisterin übergeben.

Hinweis: Es gibt bei jeder Runde zeitgleich zwei Routen: eine Richtung Eglfing und eine Richtung Jagdfeld. Dauer jeweils eine Stunde.

Kooperationspartner:
Jugendkulturhaus Route 66
Landratsamt München, Referat 3.1 - Chancengleichheit und gesellschaftliche Potentiale

Mit freundlicher Unterstützung von Orthopädie-Technik Norbert Maier, Haar

Voll Tracht

Bavarian Fashion
17:00 - 17:45 Uhr

Voll Tracht

Ort: Kleines Theater
Uhrzeit: 17:00 - 17:45 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
Voll Tracht
© Trachten und Modehaus-Grasegger

Bavarian Fashion

Dirndl trifft Pop. Weste trifft Volxmusik. Ein Jugendstiltheater wird zum Catwalk. Fesche Models präsentieren trendige Trachtenmode zu fetziger Live-Musik. Freude an Kleidung und Musik eint die unterschiedlichsten Menschen. Auf die Zuschauer wartet eine wunderbar bunte Modenschau. Bavarian fashion im Kleinen Theater. Voll Tracht eben!

Kooperationspartner:
Trachten-Informationszentrum
Popularmusikbeauftragter und Verwaltung des Bezirks Oberbayern
kbo-Isar-Amper-Klinikum München-Oost
Berufsbildungswerk München - Förderschwerpunkt Hören und Sprache
Trachten- und Modehaus Grasegger - Garmisch-Partenkirchen
Goldschmiede Geissler BbR - Hausham

Musikalischer Abendspaziergang

Ein Streifzug durch die Orgellandschaft in Haar
18:30 Uhr

Musikalischer Abendspaziergang

Ort: Start: Evang.-Luth. Jesuskirche
Uhrzeit: 18:30 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
K44_Orgelcollage

Ein Streifzug durch die Orgellandschaft in Haar

Dass in Haar alle Orgeln gleich klingen, wird nach diesem abendlichen Rundgang keiner mehr behaupten. Organisten stellen vier verschiedene Orgeln in unterschiedlichen kleinen Konzerten vor.

Die Führung beginnt an der Jesuskirche. Christa Maria Hell singt aus den biblischen Liedern von A. Dvoràk.

 

Kooperationspartner:
Pfarrverband Haar
Evang.-Luth. Jesuskirche Haar

Musikalischer Abendspaziergang

Ein Streifzug durch die Orgellandschaft in Haar
19:15 Uhr

Musikalischer Abendspaziergang

Ort: Kirche St. Bonifatius
Uhrzeit: 19:15 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
K44_Orgelcollage_Ausschnitt1_ret

Ein Streifzug durch die Orgellandschaft in Haar

St. Bonifatius beim Jagdfeldring ist die zweite Station. Alexandra Schlotterer spielt Stücke von Johann Sebastian Bach und von Komponisten, die mit ihm in Verbindung stehen: Entweder, weil Bach etwas von ihnen gelernt hat. Oder, weil sie von der Musik des großen Meisters inspiriert wurden.


Kooperationspartner:
Pfarrverband Haar
Evang.-Luth. Jesuskirche Haar

Musikalischer Abendspaziergang

Ein Streifzug durch die Orgellandschaft in Haar
20:15 Uhr

Musikalischer Abendspaziergang

Ort: Kirche St. Nikolaus
Uhrzeit: 20:15 Uhr

Eintritt frei

nicht rollstuhlgerecht
K44_Orgelcollage_Ausschnitt1_ret

Ein Streifzug durch die Orgellandschaft in Haar

In St. Nikolaus, dem ältesten Gotteshaus der Gemeinde, wartet die kleine Kirchenorgel auf Besucher. Und zusammen mit ihr die noch kleinere Schwester, das Akkordeon. Martin Schlumberger und Thomas Orlowski spielen spanische Renaissance- und Barockmusik.

Kooperationspartner:
Pfarrverband Haar
Evang.-Luth. Jesuskirche Haar

Musikalischer Abendspaziergang

Ein Streifzug durch die Orgellandschaft in Haar
21:30 Uhr

Musikalischer Abendspaziergang

Ort: Kath. Kirche St. Konrad
Uhrzeit: 21:30 Uhr

Eintritt frei

rollstuhlgerecht
K44_Orgelcollage_Ausschnitt1_ret

Ein Streifzug durch die Orgellandschaft in Haar

Den Abschluss bildet der Stummfilm "Der Galiläer" aus den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Korbinian Maier wird auf der Orgel in St. Konrad zum Film improvisieren.

Zwischenspiel: Vor der Kirche St. Konrad gibt es zur Stärkung einen kleinen Imbiss.

Kooperationspartner:
Pfarrverband Haar
Evang.-Luth. Jesuskirche Haar


Logo Facebook - Zur Facebook-Seite vom ZAMMA Kulturfestival Oberbayern - Link öffnet im neuen Fenster
nach oben